Diät-Test: One-Day-Diät (Pfunde runter in nur 24h?)

Die sogenannte One-Day-Diät funktioniert sehr simpel: Sechs Tage in der Woche kann man so viel essen, wie man möchte (oder zumindest so wie bisher) und am siebten Tag wird gefastet. Am Fastentag wird nichts gegessen, sondern nur viel Wasser und eventuell ungesüßter Tee getrunken. Ist das wirklich sinnvoll?

Unsere Meinung: Unrealistische Diät


Fakt ist doch, dass die meisten Menschen mit Übergewicht ein gewisses Problem mit der Disziplin haben - daher ist es nahezu unmöglich für diese Leute, einen kompletten Tag auf sämtliche Nahrung zu verzichten.

Abgesehen davon ist es eventuell ungesund, eine solche One-Day-Diät zu betreiben, da der Energiehaushalt völlig durcheinander gerät und außerdem noch eine extreme Mangelernährung an dem Fastentag hinzukommt.

Wer nichts isst, der nimmt auch keine lebenswichtigen Nährstoffe zu sich: Das ist ungesund. Weiterhin besteht die Gefahr auf nervige Heißhungerattacken am Abend oder am nächsten Tag, wenn man es tatsächlich geschafft hat, 24h zu fasten.

Der Jojo-Effekt wird mit dieser One-Day-Diät sehr aggressiv herausgefordert, die nötige Disziplin für eine Null-Diät haben nur die wenigsten Menschen.

Unsere Alternative: Die bekannte Technik für eine schnelle Fettverbrennung bietet mehr Freiraum und ist um einiges ausgewogener als die One-Day-Diät. Die Erfolgsaussichten sind wegen des ganzheitlichen Ansatzes um einiges höher: Jetzt informieren!

Tipps zur One-Day-Diät


Wir möchten nicht generell von dieser Diät-Methode abraten, jedoch finden wir, dass es effektivere Methoden zum Abnehmen gibt. Wenn du dein Interesse an der One-Day-Diät nun trotzdem geweckt wurde, dann solltest du dir erst einmal folgende Tipps durchlesen, die dir den Fastentag erleichtern können:
  • Am Fastentag viel trinken, wenn möglich auch klare Gemüsebrühe, Joghurt-Shakes und andere Fatburner-Drinks. So hast du wenigstens etwas im Magen außer Wasser und das Hungergefühl ist nicht ganz so schlimm.
  • Keine Diät ohne Sport! Auch wenn die wenigsten Abnehm-Willigen das hören wollen: Ohne zusätzliche Bewegung hilft auch ein Fastentag nur sehr wenig - zumindest dann, wenn an den restlichen 6 Tagen wieder hemmungslos geschlemmt wird!
  • Wer die One-Day-Diät zu lange betreibt, kann auf Dauer Mangelerscheinungen erleiden. Dies ist jedoch nur dann der Fall, wenn an den restlichen 6 Tagen tatsächlich auch eine Ernährungsumstellung stattfindet.
Fazit: Einmal in der Woche zu fasten bedeutet knapp 2000 bis 2500 Kalorien einzusparen. Wer das wirklich durchhält, der nimmt voraussichtlich 0,3 bis 0,5 Kilogramm pro Woche ab.

Nochmals zur Erinnerung: Die Zahlen stimmen nur dann, wenn auch insgesamt Sport getrieben wird und weniger genascht wird. Sonst bringt diese Diät leider nichts.
468x60