An den Füßen abnehmen - So geht's ganz einfach

Zu einer guten Figur gehören auch schlanke Füße, daher ist dieses Thema vor allem für Frauen sehr wichtig. An den Füßen abnehmen ist jedoch einfacher als viele Leser vermutlich denken werden, denn meist handelt es sich bei "dicken" Füßen nicht um echtes Fett, sondern eher Schwellungen und Ansammlungen von Wasser!

Schlank in kurzer Zeit: Die wenigsten Menschen sind nur mit einer einzigen Stelle an ihrem Körper unzufrieden. Das geniale Programm mit der "Paleo Diät" ist dazu geeignet, am gesamten Körper (inkl. Füße) abzunehmen: Jetzt informieren!

Tipps für schlanke Füße


Wie bereits in der Einleitung erklärt, handelt es sich bei den meisten Füßen nicht um "echtes" Fett, sondern Wasseransammlungen oder Schwellungen. Diese eher temporären Probleme mit scheinbar zu dicken Füßen können oftmals in nur wenigen Tagen dauerhaft gelöst werden!
  1. Problem: Hohe / enge Schuhe
    Sowohl zu enge als auch Schuhe mit zu hohen Absätzen (>5-7cm) können dazu führen, dass die Füße nicht mehr ausreichend durchblutet werden. Das Blut läuft zwar von den Beinen nach unten in die Füße, jedoch nur noch mühsam wieder nach oben. Dadurch entstehen hässliche Fuß-Schwellungen und es lagert sich mitunter sogar Wasser ab! Besonders im Beruf (sitzende Tätigkeiten im Büro) muss man (bzw. frau) darauf achten, die Füße regelmäßig zu bewegen. Außerdem beim nächsten Schuhkauf daran denken, dass deine Gesundheit wichtiger ist als ein adrettes (sexy) Aussehen im Job!
  2. Problem: Mangelnde Bewegung
    Auch ohne hohe Schuhabsätze können Füße anschwellen, nämlich dann, wenn die Füße zu selten bewegt werden. Autofahren, Bus & Bahn und das Herumgammeln auf der Couch verlangsamen den Blutkreislauf und lassen die Füße u.a. auskühlen. Nicht nur das, auch Fett, Wasser oder Blut kann sich in den Füßen stauen, wenn sie zu wenig bewegt werden! Mit nur wenigen Minuten Bewegung "zu Fuß" kann man an den Füßen abnehmen.
  3. Problem: Vernachlässigte Pflege
    Unsere Füße sind von unserer Wahrnehmung fast ausgeschlossen, nämlich aus dem simplen Grund, dass sie so weit von unserem Kopf (Augen, Nase, Tastsinn) entfernt sind. Daher widmen wir leider viel zu wenig Zeit der Pflege unserer Füße. Regelmäßige Fußbäder (mit Kamille-, Salbei- oder Grünteeextrakten) sind heute fast schon ein Muss, um den entweder völlig überforderten oder total unterforderten Füßen ein wenig auf die Sprünge zu helfen! Auch Fußmassagen (vom Partner) erweisen sich als stimulierend und helfen, an den Füßen abzunehmen - die verbesserte Durchblutung ist hierbei der Schlüssel zu schlanken Füßen!
  4. Problem: Allgemeines Übergewicht
    Zwar nehmen wir meist zuerst an Hüften, Po und Beinen an Gewicht zu - dennoch lagert sich irgendwann auch Fett in den Füßen ab. Interessant ist jedoch auch, dass durch ein erhöhtes Körpergewicht zumindest die Füße stärker beansprucht werden und zusätzliche Muskeln bilden, um das Gesamtgewicht überhaupt sicher tragen zu können. Diese Muskeln lassen die Füße nochmals dicker erscheinen! Eine ganzheitliche Diät tut jedem gut - wer an den Füßen abnehmen will, sollte sich also dem gesamten Körper mit einem Fitnessprogramm annehmen.
Nachfolgend noch ein tolles Video, um die Füße wirksam zu entspannen. Hier werden fünf einfache "Fuß-Übungen" gezeigt, die jeder ganz leicht zuhause üben kann:



Vielen Dank für dein Interesse und viel Spaß mit den Fuß-Übungen!
468x60